Kaffee gegen Ameisen

Hilft Kaffee gegen Ameisen? Ameisen sind nützliche Tiere im Garten. Und trotzdem gehen sie einem manchmal auf die Nerven. Gerade wenn sie dem Gemüsebeet, dem Rasen, einer geliebten Pflanze oder ihrer Terrasse zu leibe rücken. Nichts ist vor diesen kleinen Tierchen sicher. Und obwohl es Nutztiere sind, können sie Keime übertragen. Doch wie kann man die Ameisen vertreiben, ohne mit der Chemiekeule anzurücken?

Hilft Kaffee gegen Ameisen?

Ja, Kaffee oder Kaffeesatz hilft wirklich Ameisen zu vertreiben. Der starke Kaffeegeruch stört die Orientierung der Ameisen und sie können ihre Duftspur nicht mehr nachverfolgen. Die Ameisen werden durch den Einsatz von Kaffeesatz nicht komplett verschwinden. Aber der Großteil der Ameisen wird vertrieben.

Tipp: Oftmals ist es nicht nur die Anwendung eines Hausmittels, das zum Erfolg führt. Die Kombination mehrerer Mittel macht es.

Der Einsatz von Kaffeesatz gegen Ameisen im Garten hat zudem verschiedene Vorteile:

  • Er ist nicht schädlich für die Umwelt
  • Kaffeesatz ist natürlicher Dünger für Zimmer- und Gartenpflanzen. Besonders Pflanzen, welche einen sauren Boden bevorzugen. Eine Liste von Pflanzen für sauren Boden finden sie hier. Dazu muss der Kaffeesatz aber unter die Erde gemischt werden. Einfach aufstreuen hilft nicht viel.
  • Hilft gegen Schnecken. Eine hohe Konzentration von Kaffee ist sogar tödlich für Schnecken.

Hilft Kaffeesatz gegen Ameisen im Rasen?

Wenn sie die Ameisen in ihrem Rasen vertreiben möchten, bringen sie den Kaffeesatz direkt in die Eingänge des Ameisennests ein. Drücken sie ihn gut fest. Der Kaffeesatz tötet die Ameisen nicht. Die Ameisen werden sich ein neues Nest suchen.

Großflächiges verstreuen von Kaffeesatz auf dem Rasen wird dagegen wenig erfolgversprechend sein.

Im Video zeigt „The Handyman“ ihnen, wie er gegen Ameisen im Garten mit Kaffeesatz und ohne den Einsatz von Chemie vorgeht.

Ameisen bekämpfen ohne Chemie. Quelle: the Handyman @ youtube

So funktioniert der Einsatz von Kaffee gegen Ameisen

Da Kaffeesatz recht schnell schimmelt, sollten sie ihn zuerst trocknen und dann im Garten oder im Rasen ausbringen. Einfach den Kaffeesatz auf einem Backblech verteilen und ein paar Tage trocknen lassen.

Wenn sie größere Mengen Kaffeesatz sammeln möchten, können sie den getrockneten Kaffeesatz luftdicht in einem Behälter aufbewahren. Bis sie genügend zusammen haben, um die Ameisen zu vertreiben.

Bitte nehmen sie keinen gemahlenen Kaffee gegen Ameisen. Das wäre eine Verschwendung. Machen sie sich einen Kaffee, Espresso, Latte macchiato oder Cappuccino und entsorgen sie ihren Kaffeesatz sinnvoll im Garten. Das ist Ameisenbekämpfung mit Genuss!

QUELLENNACHWEIS:

NABU: “Mit Bohnenkaffee gegen Schneckenfraß”, unter https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/pflege/pflanzenschutz/krankheiten/00546.html (abgerufen am 05.04.2020)
ÖKO TEST: “Nicht wegwerfen! 6 Recycling-Ideen für Kaffeesatz”, unter https://www.oekotest.de/bauen-wohnen/Nicht-wegwerfen-6-Recycling-Ideen-fuer-Kaffeesatz_10928_1.html (abgerufen am 05.04.2020)

Schreibe einen Kommentar